BEPIPE von Bridge Energy

BEPIPE.
Langlebig.
Gewinn­bringend.

Als Großstromverbraucher wissen Sie: Jede eingesparte Kilowattstunde Strom bedeutet niedrigere Energiekosten und eine positive Auswirkung auf Ihre Cashflow-Planung.

Mit BEPIPE steigern Sie außerdem die Effizienz Ihres Leitungsnetzes und reduzieren die Blindleistung. Ohne Leistungs- und Spannungsabfall.

Soviel können Sie Potenziell einsparen:

Soviel können Sie potenziell einsparen:

6 – 8 %
Stromeinsparung

Senkung der
Energiekosten

Reduktion der
Blindleistung

Reduktion der
CO2 Emmission

Einfache
Installation

Lange
Lebensdauer

6 – 8 %
Stromeinsparung

Senkung der
Energiekosten

Reduktion der
Blindleistung

Reduktion der
CO2 Emmission

Einfache
Installation

Lange
Lebensdauer

CO2 Reduktion.
Stromnetz Entlastung.
Blackout Schutz.

Mit BEPIPE verbrauchen Sie weniger Strom und tragen damit aktiv zur Entlastung der Stromnetze bei.

Ein Faktum, das künftig immer wichtiger werden wird. Denn so helfen Sie auch beim Schutz gegen Blackouts.

Einfache Installation

Eingesetzt wird BEPIPE überall dort, wo Wechselstrom verbraucht wird. Die Installation ist einfach und innerhalb weniger Stunden möglich. Die Abschaltung des Stroms ist nicht zwingend erforderlich.

Sofort nach der Installation beginnt die Stromeinsparung. Bis BEPIPE seine volle Wirkung erzielt hat, dauert es rund drei bis vier Wochen – abhängig von der Länge der Verkabelungen und der Anzahl der Verzweigungen.

Bepipe Mieten - Ohne Risiko dauerhaft Kosten sparen

Die Amortisation von BEPIPE beträgt wenige Jahre. Die Funktion ist dafür für zwanzig Jahre garantiert. Das heißt: Kostenreduktion für zwei Jahrzehnte – ohne Risiko. Denn vertrieben wird BEPIPE mittels Contracting Modell.

Für Sie bedeutet das keine Investitionskosten, Risiken oder Aufwände. Stattdessen profitieren Sie vom ersten Tag an von sinkenden Stromkosten. Das beste: Sie leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Die Funktionsweise

BEPIPE ist ein Hightech-Gerät, welches durch chemische Reaktion freie Elektronen in hohen Mengen bildet und diese in das lokale Stromnetz einschleust. Dadurch wird die elektrische Leitfähigkeit erhöht und sowohl der Widerstand aller Leiter im Verbrauchernetz als auch die Blindleistung reduziert.

Durch die Abnahme der ohmschen Verluste im Leitungsnetz kommt es zu einer deutlichen Einsparung des Energieverbrauches.

Mehr freie Elektronen durch Chemische Reaktion

BEPIPE besteht aus vier isolierten Behältern mit mineralischen, für die Umwelt unbedenklichen, Substanzen. Diese werden über Kupferkabel mit jeder Phase des Wechselstromnetzes einpolig nach dem Transformator verbunden. Ebenso mit dem Nullleiter. Dadurch kommt es zu keiner galvanischen Verbindung zur nächst höheren Spannungsebene. Es fließen also keine freien Elektronen zur Stromquelle zurück.

Sobald Wechselstrom durch die Behälter fließt, beginnt eine chemische Reaktion. Diese setzt große Mengen an Elektronen frei. Die Konzentration nimmt ständig zu. Werden nun mehr freie Elektronen gebildet als im Verbrauchernetz zirkulieren, fließen diese automatisch in das Leitungsnetz. Und schieben dabei nicht nur die Elektronen vor sich weiter, sondern überfluten, vereinfacht ausgedrückt, auch die Widerstände.

Die Folge: die elektrische Leitfähigkeit wird erhöht, der Widerstand aller Leiter im Verbrauchernetz reduziert und damit der Stromverbrauch gesenkt.

Reduktion der Blindleistung

BEPIPE wirkt sich auch positiv auf die Spannung aus. So sorgt die hohe Konzentration freier Elektronen eben für eine erhöhte Leitfähigkeit. Damit wird das Nacheilen des Wechselstroms gegenüber der Spannung verringert.

Die Folge: die Blindleistung wird reduziert. Also jene Leistung, die Transformatoren & Co benötigen, um ein Magnetfeld aufzubauen, durch das der Strom überhaupt fließen kann.

Sie möchten es genauer wissen? In der Infobroschüre finden Sie zusätzliche Informationen.

Neugierig geworden?

Einfach.
Universell.
Anpassbar.

BEPIPE passt sich an die jeweilige Wechselstromfrequenz automatisch an. Ohne zusätzliche Einstellungen oder Wartung während des Betriebes. Die Größe des passenden BEPIPE Systems ist abhängig von der Anschlussleistung der Verbraucher, wobei als Standardgrößen 5 kW bis 2 Megawatt verfügbar sind.

Grundsätzlich können auch mehrere BEPIPE Systeme hintereinander installiert werden. Lediglich ein Abstand von 30 cm ist dabei einzuhalten. Möglich sind auch individuelle Sonderanfertigungen.

Reduktion der Blindleistung

UND SO KOMMEN SIE ZU IHREM BEPIPE SYSTEM:

1. Datenvaluierung

2. Standortanalyse

3. Vertragsabschluss

4. Installation

5. Vorlaufphase

6. Stromeinsparung

1. Datenvaluierung

2. Standortanalyse

3. Vertragsabschluss

4. Installation

5. Vorlaufphase

6. Stromeinsparung